Anmeldung

 

 

Signalkrebse machen sich in Schweizer Gewässern breit

 

   Einsatz, Montag, 27.9.2021 (Verschiebedatum 28.9.) um 19.30 Uhr

 

 

 

 

 

 

Auch diese Jahr führt die Sektion Jagd + Fischerei des Kantons wieder eine Fang-Aktion der Signalkrebse im Lugibach durch.

 

Diese findet am nächsten Montag, 27.9.2021 (Verschiebedatum 28.9.) um 19.30 Uhr statt. Treffpunkt ist bei der Weggabelung Alte

 

Otelfingerstrasse/Lugibachstrasse.

 

Mitnehmen: Stiefel, Arbeitskleidung und eine starke Taschenlampe.

 

Es wäre schön, wenn noch ein paar helfende Hände dabei sind. 

 

 

Der aus Nordamerika eingeschleppte Signalkrebs gilt als aggressiv und bedroht heimische Arten. Doch offenbar ist kein Kraut gegen ihn gewachsen. Kleiner Trost für die Fischer: Immerhin ist er schmackhaft. 

Zu erkennen ist der bis zu 16 Zentimeter grosse Signalkrebs an seinen roten und glatten Scherenunterseiten. Das unterscheidet ihn auch von heimischen Arten, die Warzen und Höcker auf den Scheren haben. Während der Krebs an sich also nicht unbedingt hübscher oder hässlicher ist, als seine europäischen Verwandten, wird er für diese zum echten Problem.

Seit der invasive Krebs in den frühen 1960er-Jahren erstmals als Speisekrebs in Schweden gezüchtet wurde, hat er sich in fast ganz Europa ausgebreitet und ist nicht zuletzt in der Schweiz zu einer Bedrohung der heimischen Arten geworden.

 

Das hat mehrere Gründe: So ist der Signalkrebs gegen die ebenfalls aus Nordamerika stammende Krebspest immun, ist grösser und aggressiver als seine europäischen Verwandten und produziert zudem auch noch mehr Nachkommen. Entsprechend ist er seinen Rivalen deutlich überlegen und verdrängt sie aus ihren Lebensräumen.

 

 

 

Sonntag3. Oktober

 

Internationaler Zugvogeltag

 

Standort: Buschschenke Grafeguet, Egloff Weinbau, Zeit: 9.00 bis 15.00 Uhr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dieser junge Gimpel ist noch nicht selbständig. Er wird von seinen Eltern aber auch ausserhalb des Nestes weiter betreut.

 

 

Für Notfälle:

 

Haben Sie einen verletzten, kranken oder verwaisten Vogel gefunden? Dann gehört er rasch in professionelle Pflege.

.

 

Sie erreichen uns an 365 Tagen im Jahr unter 041 462 97 00!

 

Jungvögelhttps://www.vogelwarte.ch/de/voegel/ratgeber/jungvoegel/jungvoegel-was-tun

 

Verletzte/kranke Vögelhttps://www.vogelwarte.ch/de/vogelwarte/vogelpflege

 

Auffangstationen

 

Eichhörnchenhttp://www.eichhoernchenstation.ch

 

Fledermäusehttp://www.fledermausschutz.ch

 

Igel:http://www.pro-igel.ch

 

 



 

 

                                                   Logo

 

Nimm Dir Zeit und gebe ihr einen Sinn.

 

Werde Mitglied des Vogel- und Naturschutzvereins Wettingen

 

(die Umwelt dankt es Dir)

 

PC  50-5420-3